Nutze schöne Accessoires für Dein Zuhause

hilfsmittel für wohnglueck

Nutze schöne Accessoires für Dein WohnGlück

So kannst Du Dein WohnGlück Schritt für Schritt gestalten

In der feelGlück Raumgestaltung hat man verschiedene Accessoires, um die Energie, die Dein Zuhause durchströmt, zu lenken, zu verbessern und Störungen zu harmonisieren. So kannst Du schon mit kleinen Veränderungen, wie etwa das Aufhängen eines Bildes oder das platzieren einer Pflanze an der richtigen Stelle,  auf Dein WohnGlück einwirken. Nutze schöne Accessoires, um Deine Lebensenergie zu verbessern.

Neben dem Ausmisten, Aufräumen und Aktivieren der Räume mithilfe des Lebenslageplan (Bagua), gibt es noch weitere Hilfsmittel, um einen optimalen Energiefluss zu erreichen.

Ausgewählte Accessoires als Hilfsmittel

Spiegel, Bilder, Kristalle, Pflanzen oder spezielle Objekte sind wichtige Accessoires im Feng Shui. Gezielt platziert, können sie den entsprechenden Lebensbereichen zusätzliche Impulse geben oder problematische Bereiche ausgleichen.

Entscheidend ist der Symbolgehalt und dass Du eine ganz persönliche Beziehung dazu hast. Wurzeln, Steine, Muscheln, Figuren, Bilder – bei der Auswahl der Dinge, die Du aufstellst oder aufhängst, ist nur Deine Intuition von Bedeutung. Dinge, die Dir besonders gut gefallen und die für Dich etwas symbolisieren, können den Energiegehalt in einem Raum verbessern. Diese persönlichen Gegenstände sind dadurch mit guten Gedanken oder Erinnerung verbunden und haben so eine positive Schwingung und Wirkung.

Dabei entscheiden Dein persönlicher Geschmack und Dein Bauchgefühl, welchen Symbolgehalt ein Accessoire für Dich besitzt und welchen Lebensbereich es daher für Dich verstärken kann. So können Glücksbringer, die richtig eingesetzt werden, wahre Wunder vollbringen.

Dazu gehören auch Düfte. Wenn Du eine Duftkerze oder -lampe aufstellst, weil Du den feinen Geruch in einem Raum magst, wird der Energiegehalt erhöht.

 

Spiegel und Kristalle sind sehr kraftcolle Accessoires

Mithilfe eines Spiegels lassen sich Bereiche, in denen es an Energie mangelt, stimulieren. Sie sind ein gutes Mittel, um problematische Bereiche (=Fehlbereiche) auszugleichen.

Mit dem Einsatz von Spiegeln solltest Du jedoch auch vorsichtig sein, da sie eine starke Wirkung haben. Angebracht an einer Wand, die zum Fehlbereich zeigt, erzeugt eine Tiefe und füllt den fehlenden Raum auf. Kleine, dunkle oder enge Räume können durch Spiegel geöffnet werden, wenn das Licht durch den Spiegel herein geleitet wird.

Spiegel können Dinge wiederspiegeln und vervielfältigen

Du solltest also darauf achten, was in dem Spiegel verdoppelt wird. Gegenüber einem Esstisch spiegelt er Fülle, es ist mehr als genug Essen da. Jedoch gegenüber einem Schreibtisch verdoppelt er die Arbeit, die sich auf dem Schreibtisch befindet und ist somit dort nicht geeignet.

Ein Spiegel gegenüber vom Bett, in den Du direkt hineinsehen kannst, wäre ungünstig für Dein Wohlbefinden, weil er Deine Energie schluckt. Durch den Spiegel wird die Energie des Schlafenden nämlich auf ungünstige Weise reflektiert. Wenn sich in Deinem Schlafzimmer ein solcher Spiegel befindet, solltest Du ihn probeweise eine Zeit lang verhängen. Verbessert sich Dein Schlaf, weißt Du, was zu tun ist. In Räumen, die der Entspannung dienen, schaffen Spiegel stets Unruhe, weil sie die Energie beschleunigen.

Kristalle brechen das Licht.

Ob unbearbeitet oder geschliffen: Kristalle und Edelsteine bieten eine wunderbare Möglichkeiten, die Energie in einem Raum zu stärken. Man kann sie dekorativ auf einen Tisch oder eine Fensterbank legen oder in ein Fenster hängen. Am wirksamsten sind Bergkristalle und Rosenquarz, aber Sie können auch andere Edelsteine verwenden.

Regenbogenkristalle sind Kugeln, Tropfen oder andere Formen aus speziell geschliffenem Bleiglas, die das Licht in seine Spektralfarben brechen. Sie können dem Raum damit eine freundliche, harmonische Stimmung geben, davon profitieren besonders dunkle Ecken und lange Gänge.

Kristalle sind ein sehr gutes Hilfsmittel im Bagua-Bereich Partnerschaft (Südwesten). Fast leere Kristallschalen aktivieren den Bereich Reichtum (Südosten). Das Tai Chi, das Zentrum des Hauses, wird durch eine Regenbogenkugel oder eine stehende Bergkristallspitze stabilisiert. Für den Bereich Hilfreiche Freunde (Nordwesten) empfehlen sich Objekte aus Bleikristall, der Bereich Wissen (Nordosten) lässt sich mithilfe von Edelsteinen und Regenbogenkristallen verstärken.

Beim Kauf von Kristallen, nimm sie in die Hand und achte auf Dein Bauchgefühl.

Welche Fotos sind die richtige Hilfsmittel?

Jeder Mensch, jede Pflanze, jeder Gegenstand ist Energie, also auch Bilder. Dabei ist die Wirkung auf den Betrachter wichtig. 

Hast Du beim Betrachten des Bildes positive oder negative Gefühle? Familienfotos solltest Du nur aufstellen, wenn Du gute Beziehungen oder gute Erinnerung an die abgebildeten Menschen und Momente haben.

Fotos aus schlechten Zeiten oder von Menschen, mit denen Du Probleme hattest, halte in der Vergangenheit fest. Trenne Dich davon und mache Platz für neue, schöne Beziehungen und Momente. Schnappschüsse, die Dir beim Betrachten ein Lächeln aufs Gesicht zaubern, haben belebende Wirkung, das Gleiche gilt für Kinderzeichnungen. Gemälde haben eine eigene Schwingung, denn es steckt noch etwas von der Energie des Künstlers darin, auch wenn er längst verstorben ist. 

Hänge nur Bilder auf, die Dir gefallen und mit denen Du Dich wohl fühlst.

 

Klänge haben eine angenehme Wirkung

Klangspiele aus Holz, Glas, Keramik oder Metall erzeugen im Luftzug leise Klänge. Ihre Schwingungen spenden Ruhe und Freude und könne außerdem den Energiefluss positiv beeinflussen. An einem Fenster angebracht, halten Klangspiele entweichende Energie zurück und verteilen sie im Raum. Liegt ein Fenster einer Tür direkt gegenüber, rauscht die Energie zu schnell durch den Raum. Hier kann ein Klangspiel den Energiefluss positiv abbremsen. Es kann aber auch als Raumteiler fungieren, um verschiedene Bereiche voneinander zu trennen.

Hänge Klangspiele, am besten aus Metall mit einem hohen, klaren Ton, dort auf, wo Du Energieströme umlenken möchtest. Klangspiele aus Metall wirken gut in den Zonen Kinder (Westen) und Hilfreiche Freunde (Nordwesten). Hänge ein Klangspiel nur auf, wenn Du den Klang als angenehm empfindest.

 

Pflanzen und Wasser verbessern den Energiefluss

Pflanzen sind ein besonders gutes Hilfsmittel in den Bagua-Bereichen Familie (Osten), Reichtum (Südosten) und Kinder (Westen).

Pflanzen symbolisieren Natur und Wachstum und wirken im Haus wie Filter. Sie verbessern durch ihren Stoffwechsel das Raumklima. Neben diesem Effekt erfreut ihr Wachstum den Menschen und wirkt somit positiv auf die Psyche. Durch ihre Energie steigern Pflanzen das Energieniveau in einem Raum. Welke oder kranke Pflanzen sollten möglichst schnell entfernt werden. Pflanzen oder Blumen mit spitzen Blättern und Dornen sind energetisch ungünstig. Schnittblumen erhöhen die Raumenergie. Kunstblumen sind für die Energiesteigerung nicht optimal, da sie keine lebendige Kraft haben. Natürlich spricht nichts dagegen, sie als Dekoration einzusetzen.

 

Wasser fördert den Geldfluss

Wasser zieht positive Energie an und lädt den Raum mit dieser Energie aus. Es kann als Zimmerbrunnen, Wasserbecken, Wasserspiel oder auch als Bild, das einen Wasserfall zeigt, eingesetzt werden. Solche Bilder bringen symbolhaft die positive Wirkung von Wasser zum Ausdruck. Sie wirkt aber auch stärkend aufs Immunsystem und steigert die Konzentration. Die aktivierende Kraft des Wassers kann im Bereich der Südostens der Wohnung auch den Geldfluss anregen. Deshalb sind die Lebensbereiche Karriere (Norden), Familie (Osten) und Reichtum (Südosten) ideale Orte für den Einsatz von Wasser.

Einzige Ausnahme sind Zimmerbrunnen im Schlafzimmer. Sie sollten über Nacht ausgeschaltet werden, weil durch das Geplätscher Unruhe entsteht und die Blasentätigkeit anregt wird.

Hast Du Fragen zu den Hilfsmitteln im Feng Shui, dann melde Dich gerne bei mir oder buche Dir ein SpeedCoaching für Deine Fragen.

Mehr Gemütlichkeit im Wohnzimmer

SOFA

Mehr Gemütlichkeit im Wohnzimmer

Gestalte eine Wohlfühl-Oase

Das Wohnzimmer ist  der Mittelpunkt des sozialen Lebens in der Familie. Wir empfangen unsere Gäste, spielen mit den Kindern und unterhalten uns. Es ist ein Raum, der dem Austausch und der Kommunikation gewidmet ist, aber auch unserer Erholung dient. Wenn Sie ein paar Grundregeln des Feng Shui beachten, merken Sie schnell, wie sich ein Wohlgefühl einsetzt.

Worauf Du bei der Wohnzimmergestaltung achten darfst:

  • Jede Nutzung bekommt einen eigenen Bereich im Wohnzimmer z.B. Wohnen und Essen sind optisch klar getrennt.
  • Schaffe Inseln mit einem Teppich unter der Sofaecke oder dem Esstisch.
  • Der ideale Couchtisch ist aus Holz.
  • Mit einem ausreichend großen Teppich, in der Sitzecke, schaffen Sie einen einladenden und beruhigenden Platz im Raum.
  • Die Sitzecke steht am besten in einem ruhigen Bereich. Eine Wand hinter dem Sofa sorgt für Stabilität, dazu sollten Sie Fenster und Türen im Blick haben, das schafft das Gefühl von Sicherheit und hilft Dir zu entspannen. 
  • Der Fernsehapparat sollte Nebensache bleiben und tagsüber in einem Fernsehschrank verschwinden.
  • Steht das Sofa im Energie-Durchzug zwischen Fenstern und der Türe, dann kannst Du den Energiefluss abbremsen, z.B. Pflanzen, Dekorationsgegenstände, Vorhänge oder Kunstgegenstände bremsen den Energiefluss.
  • Allgemeine Farbempfehlungen: ein heller Grundfarbton bietet eine gute Basis.
  • Setzen Sie Schwer­punk­te mit der De­ko­ra­ti­on z.B. Fo­tos, De­cken, Kis­sen, Bil­der in Grup­pen zu­sam­men­fas­sen, Pflan­zen brin­gen Fri­sche und Le­ben­dig­keit in den Raum.
  • Unter­schied­li­che Be­leuch­tungs­mög­lich­kei­ten, ab­ges­timmt auf die je­wei­li­ge Nut­zung, schaf­fen eine an­ge­neh­me At­mo­sphä­re.
  • Ord­nung bringt Ruhe und Klar­heit in den Raum. So kann man sich bes­ser ent­span­nen, aber auch kon­zen­trie­ren.

Bei Fragen rufe mich gerne an oder schreiben mir eine Mail. 

Das Bagua im Grundriss – Aktiviere Deine Lebenskraft

8 Lebensbereiche

Das Bagua im Grundriss - Aktiviere Deine Lebenskraft

Das Bagua im Grundriss ist eine Art Lebenslageplan

Ein Raster, dass wie eine Schablone über den Grundriss der Wohnung oder des Zimmers gelegt wird. Es stellt ein hilfreiches System zur Analyse der Wohnung, des Hauses oder des Arbeitsplatzes dar.

Es stellt die Erweiterung der Theorie von Yin und Yang dar.

Entwickelt wurde es aus den acht Trigrammen. Bei diesen handelt es sich um eine Erweiterung der Theorie von Yin und Yang. Die Lehre der acht Trigramme stammt aus dem Buch der Wandlung – dem I Ging.

 

Jedes Trigramm setzt sich aus drei Linien zusammen. Die Linien sind entweder durchgezogen oder unterbrochen, wobei die durchgezogenen Linien die Yang-Kraft und die unterbrochenen Linien die Yin-Kraft symbolisieren. Die Linien in den Trigrammen stellen alle fundamentalen Zustände im gesamten Kosmos dar. Sie spiegeln das Leben in Bildern wieder.

Das Bagua stellt eine differenzierte Methode zur Bestimmung der Lebensbereiche und dem Tai Chi (die Mitte) dar, bei denen die Himmelsrichtungen eine entscheidende Rolle spielen.

Durch die Zuordnung der jeweiligen Lebensbereiche erkennst Du direkt das Potential, dass der Wohnung zur Verfügung steht. Wenn alle Lebensbereiche vollständig im Grundriss vorhanden sind, dann sind die wichtigsten Lebensbereiche zunächst vom Potential her ausreichend veranlagt. Ob man die Potentiale und Fähigkeiten auch wirklich lebt, hängt sehr davon ab, wie gut die Energie (das Chi) in die einzelnen Zonen hinein- und heraus fließt.

Fehlbereiche entstehen durch einen unsymmetrischen Grundriss und können einen Energiemangel in dem jeweiligen Lebensbereich auslösen. Diesen Fehlbereich kannst Du mit einer gezielten Gestaltung ausgleichen und harmonisieren. 

Durch eine entsprechende Grundriss-Analyse können alle Bereiche ausgeglichen werden, so dass wieder eine Harmonie zwischen Mensch und Raum entsteht und die Blockaden in bestimmten Lebensbereichen gelöst werden.

Wenn Du Fragen zu Deinem Grundrisses hast, dann melde Dich gerne bei mir.

 

Melde Dich für Speed Coaching an und reserviere Dir 20 Minuten für Dich und Deine Fragen. Ich bin mir sicher, dass Du wertvolle Einblicke und Inspiration gewinnen wirst, um Deine Ziele zu erreichen.

Die Treppen stehen im Feng Shui für ein Auf und Ab im Leben

treppenhaus

Die Treppen stehen im Feng Shui für ein Auf und Ab im Leben

Stabilisiere den Treppenbereich durch eine harmonische Gestaltung

Im Feng Shui symbolisieren Treppen den auf- und ab im Leben und kann daher auch als ein Indikator für den Erfolg oder Misserfolg im Leben betrachtet werden. Ein breites und helles Treppenhaus, das auf eine offene Tür oder ein großes Fenster am Ende führt, kann ein Zeichen für Erfolg und Wohlstand sein, während ein dunkles oder enges Treppenhaus das Gegenteil signalisieren kann.

Daher ist es wichtig, das Treppenhaus entsprechend zu gestalten, um eine positive Energie in den Raum zu bringen. Es sollte ausreichend beleuchtet sein, gut belüftet und frei von Unordnung und Hindernissen. Eine geschwungene Treppe wird im Feng Shui oft bevorzugt, da sie eine weiche und fließende Bewegung die Energie fördern kann.

 

Hier sind einige Tipps, wie Du Dein Treppenhaus im Feng Shui gestalten kannst:

  1. Halte das Treppenhaus frei von Hindernissen und Unordnung, um den Energiefluss zu verbessern.
  2. Verwende helle Farben, um das Treppenhaus zu beleben und die Energie zu erhöhen.
  3. Hänge eine schöne Beleuchtung auf, um eine angenehme Atmosphäre zu schaffen und das Treppenhaus zu beleuchten.
  4. Verwende Spiegel, um das Licht zu reflektieren und den Raum größer und heller erscheinen zu lassen.
  5. Stelle Pflanzen auf die Treppe, um die Energie zu erhöhen und den Raum zu beleben.
  6. Achte auf eine gute Luftzirkulation im Treppenhaus, um eine gute Energiezirkulation zu ermöglichen.
  7. Vermeide scharfe Kanten und Ecken, um das Chi zu beruhigen und eine sanfte Energie zu fördern.
  8. Platziere Kunstwerke, Gemälde oder Fotos an den Wänden, um das Treppenhaus zu verschönern und positive Energie hinzuzufügen.
  9. Achte darauf, dass die Treppen gut beleuchtet und rutschfest sind, um Unfälle zu vermeiden und eine sichere Umgebung zu gewährleisten.
  10. Optimal sind geschlossene Treppenstufen, um die Energie zu halten.

Eine energievolle Gestaltung des Treppenhauses kann den entsprechenden Lebensbereich, indem das Treppenhaus liegt deutlich stabilisieren. Aus der Sicht des Feng Shui bringen die Treppen die Energie von einem ins nächste Stockwerk. Geschwungen oder u-förmige Treppen sind günstiger als lange und gerade verlaufende Treppen. Besonders zu empfehlen sind Zwischenböden, die als Energiesammelplatz dienen.

 

Gestaltung von Treppen

Glas -oder Stahlkonstruktion erzeugen ein Gefühl der Unsicherheit. Enge Wendeltreppen sind ungünstig, da sie sich wie ein Bohrer durchs Haus drehen. Das gilt besonders, wenn sie in der Mitte des Hauses liegen.

Geschlossene Holztreppen sind optimal, um Sicherheit und Stabilität zu erzeugen. Objekte, die in das Treppenauge gehängt werden können die Energie sammeln und gezielt weiterleiten.

Gerne gebe ich Dir weitere Tipps in meinem SpeedCoaching oder Du schaust mal in meinen Ratgeber ‚Glück lässt sich einrichten‘.

Spüre mit Yin und Yang mehr Harmonie

harmoniesymbol

Spüre mit Yin und Yang mehr Harmonie

Yin und Yang sind zwei Pole zwischen denen Energie fließt

Sie symbolisieren die Dualität auf der Erde. Sie zeigen, wie beide Seiten unzertrennlich zusammen gehören und auch jeweils den Aspekt des Anderen beinhalten. Zusammen symbolisieren sie vollkommene Harmonie. Ohne Yin gäbe es kein Yang und umgekehrt. Ohne Kälte gäbe es keine Hitze, ohne Tag keine Nacht. Harmonie herrscht dann, wenn die Energie ungehindert fließen kann.

 

 

In unserem Leben treffen wir ständig auf das Prinzip der Gegensätze und das Bestreben, diese ins Gleichgewicht bringen zu wollen:

  • Weniger arbeiten und trotzdem genug Geld haben.
  • Mehr entspannen und trotzdem alles erledigt zu bekommen.
  • Regelmäßig die Freunde treffen und trotzdem genug Zeit für sich selber haben.

Es geht immer um das richtige Maß der Dinge. Das lässt sich auf auch auf die Gestaltung deiner Räumen übertragen. Auch hier geht es um die Ausgewogenheit von Gegensätzen. Ein harmonischer Raum braucht beides sowohl Yin als auch Yang.

 

Eine bewusste Gestaltung dieser Polarität führt zu harmonischen Räumen und einem harmonischen Leben.

Das bedeutet : Wie aussen – so innen.

Wenn es bei dir zuhause immer chaotisch aussieht und sich das Gerümpel stapelt, dann ist es oft ein Zeichen für ein inneres Unwohlsein. Das Aussen ist der Spiegel deines Inneren.

 

 

Das kosmische Gesetz der Entsprechungen 

• Wie oben – so unten, wie unten – so oben.

• Wie im Großen – so im Kleinen.

Für alles, was es auf der Welt gibt, gibt es auf jeder Ebene eine Analogie/eine Entsprechung. Du kannst das Große im Kleinen und im Kleinen das Große erkennen.

So, wie Du Dich im Inneren fühlst, so sehen auch Deine Wohnräume aus und wenn Du Deine Räume veränderst und in Harmonie bringst, dann verändert sich auch dein Innerstes. Räume auf und gewinne Klarheit im Geist.

Die Außenwelt ist also immer ein Spiegel.

 

Tipps für harmonische Räume

Wie kannst Du das Yin aktivieren?

  • Pflanzen
  • wenig Muster
  • runde Formen
  • Teppich
  • massive Möbelstücke
  • verschiedene Beleuchtungsmöglichkeiten
  • gedämpftes Licht: Tischleuchte, Salzkristalllampe, Dimmer
  • weiche Materialien
  • horizontale Möbel, Bilder, Objekte
  • Ton-in-Ton-Farbgestaltung
  • dunkle Farben wie braun, blau, grün
  • schwere Samtvorhänge

Eine Souterrainwohnung entspricht der Yin-Qualität. Sie ist kalt, dunkel und feucht. Die Yin-Qualität ist weich, rund, dun­kel, kalt, in­nen, un­eben, breit, flach und sym­bo­li­siert sanf­te Far­ben wie blau, grün, schwarz und braun.

 

Wie aktivierst Du das Yang?

  • helle Farbe
  • Muster und Ornamente
  • Eckige Formen
  • Klangspiel, Zwitscherbox
  • helles Licht: Deckenlampe, Punktstrahler
  • harte, glatte, feste oder glänzende Materialien
  • Parkett, Steinboden
  • vertikale Möbel, Bilder, Objekte
  • leichte Metallmöbel
  • große Fensterflächen, Türen
  • leichte Vorhänge

Eine Yang-Wohnung ist eine lichtdurchflutete Dachwohnung, die warm und hell ist. Yang symbolisiert kräf­ti­ge Far­ben wie Rot, Oran­ge und Gelb. Es ist hart, eckig, hell, warm, au­ßen, glatt, schmal und hoch.

Achte darauf, dass ein aktivierender Raum (Wohnzimmer, Küche, Arbeitsraum) grundsätzlich mehr Yang-Elemente besitzt und ein Ruheraum (Badezimmer, Schlafzimmer, Meditationsraum) mehr Yin-Elemente.

Mit einem harmonischen Gleichgewicht von Yin und Yang schafft man die Energiequalität für ein gesundes und erfülltes Leben.

Glänzend lackierte Möbel wirken eher kühl. Mit einem warm wirkenden Fußboden aus Holz kannst Du dem entgegenwirken. Damit Deine Räume nicht wie in einem Einrichtungskatalog wirken, solltest Du sie so dekorieren, dass Deine persönliche Note und dein eigener Stil zum Ausdruck kommen.

Eine harmonische Zahl beim Gruppieren von Gegenständen ist immer ungerade. Wenn du drei, fünf oder sieben Objekte arrangieren, wirken sie harmonischer und ruhiger als zwei oder vier.

 

Gerne erzähle ich Dir mehr über die Gestaltung Deiner Wohnräume. Melde Dich bei mir, dann besprechen wir alles weitere.

Foto von Alexas_Fotos/Pixabay
WohnGlück Test

Du möchtest mehr Harmonie und Zufriedenheit in Deinem Leben haben?
Dann ist der WohnGlück-Test genau das Richtige für Dich!

Finde heraus, welchen Wohnbereich Du verändern solltest, um das Potential Deiner Räume voll auszuschöpfen und Dich im Alltag kraftvoll zu unterstützen.

 

Lade Dir hier den WohnGlück-Test herunter: 

Meine E-Mails erreichen Dich über den Anbieter ActiveCampaign. Eine Abmeldung ist jederzeit mit einem Klick möglich. In der Datenschutzerklärung erfährst Du mehr zu meinem E-Mail-Versand.